Narbenkorrektur, Lidstraffung und Tumorchirurgie in Mettmann

Leistungen aesthetische Chirurgie der Gesichtshaut

Eingriffe an der Gesichtshaut sind vielfältig. Sie reichen von simplen Muttermalentfernungen über Eingriffe der ästhetischen Chirurgie wie Haut- oder Lidstraffungen bis hin zu Tumorentfernungen und Hautkrebsbehandlungen. Dabei stellt ein operativer Eingriff im Gesicht – egal ob ästhetische Medizin oder Tumorchirurgie – für viele Betroffene eine beunruhigende Vorstellung dar. 

Dank der langjährigen und hochspezialisierten Ausbildung Ihrer erfahrenen MKG-Chirurgen Dr. Moritz Eisenkopf und Dr. Dr. Farina Eisenkopf, können wir Ihnen in der Kieferchirurgie in Mettmann effektive operative Techniken anbieten, welche speziell dem Ziel eines ästhetisch ansprechenden Ergebnisses dienen. Selbstverständlich verfügen unsere kompetenten Behandler über ein profundes Verständnis der Anatomie und haben umfassende Kenntnis der innovativsten Materialien und Methoden sowie deren Anwendung. So sind wir in der Lage, Ihnen neben chirurgischen Eingriffen auch ein breites Spektrum an minimalinvasiven Anti-Aging-Behandlungen der ästhetischen Medizin in Mettmann anzubieten. Alle Eingriffe können in lokaler Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose durchgeführt werden.

Kleinere Narben im Gesichtsbereich können nachhaltig mit einem Medizinischen Needling, gegebenenfalls in Kombination mit Verfahren wie Eigenbluttherapie oder PRP, Skinbooster oder Unterspritzung mit Hyaluronsäure erfolgreich behandelt werden. Größere Narben im Gesichtsbereich können effektiv ästhetisch-chirurgisch korrigiert werden. Hierzu wenden unsere kompetenten Operateure in der MKG-Chirurgie in Mettmann Dr. Moritz Eisenkopf und Dr. Dr. Farina Eisenkopf spezifische minimalinvasive und schonende Operationstechniken der ästhetischen Medizin an. Unterstützend kann die Applikation von speziellen Cremes, Silikonfolien oder Injektionen empfehlenswert sein. Wir freuen uns, Sie zu Ihrem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis für MKG in Mettman begrüßen zu dürfen. 

Mit zunehmendem Alter kann es im Bereich der Oberlider aufgrund der nachlassenden Hautelastizität zur Entwicklung sogenannter „Schlupflieder“ kommen. Ebenfalls häufig kommen „Tränensäcke“ im Bereich der Unterlider vor, bei denen sich das Fettgewebe unter dem Auge nach vorne wölbt. Schlupflider und Tränensäcke führen zu einem müden und abgeschlagenen Erscheinungsbild, können aber auch ein Druckgefühl auf den Augen, Kopfschmerzen und Einschränkungen des Blickfeldes verursachen. Durch einen minimalinvasiven Eingriff sind Ihre erfahrenen Operateure der MKG-Chirurgie in Mettmann Dr. Moritz Eisenkopf und Dr. Dr. Farina Eisenkopf in der Lage, die Lider zu korrigieren sowie überschüssige Haut und Fett zu entfernen und unseren Patientinnen und Patienten eine wache, gesunde und junge Ausstrahlung zurückzugeben. Genau wie unsere Eingriffe der Zahnchirurgie, Oralchirurgie und Kieferchirurgie sind straffende Operationen der Lider in Dämmerschlaf oder Vollnarkose durchführbar. Neben chirurgischen Eingriffen sind wir auch auf dem Gebiet der minimalinvasiven Anti-Aging-Behandlung Ihre kompetenten Ansprechpartner in Mettmann. Alle Fragen zur Lidchirurgie und ästhetischen Medizin beantworten wir Ihnen gerne in Ihrem persönlichen Termin. 

Tumoren oder Geschwulste der Gesichtshaut und Mundschleimhaut können gutartig (Muttermale, Fettgeschwulste/Lipome, Grützbeutel/Atherome) oder bösartig (weißer Hautkrebs/Basaliom, Plattenepithelkarzinom, schwarzer Hautkrebs/Melanom) sein. Insbesondere bei neu aufgetretenen Veränderungen im Mund- oder Gesichtsbereich ist eine MKG-chirurgische oder dermatologische Abklärung unbedingt empfehlenswert. Dank der langjährigen klinischen Erfahrung Ihrer MKG-Chirurgen Dr. Moritz Eisenkopf und Dr. Dr. Farina Eisenkopf können wir Ihnen in der Kieferchirurgie in Mettmann präzise Diagnostik und effektive operative Techniken anbieten, welche ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis in den Fokus rücken. Auch für Veränderungen der Mundschleimhaut sind wir dank unserer oralchirurgischen Spezialisierung Ihre kompetenten Ansprechpartner. Je nach Größe nehmen wir in einem minimalinvasiven Eingriff eine kleine Probe oder entfernen schonend die komplette Veränderung. Anschließend erfolgt die Rekonstruktion des Defektes unter besonderer Berücksichtigung ästhetischer Aspekte.